Druckansicht der Internetadresse:

Kulturwissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Neueste Geschichte – Prof. Dr. Isabel Heinemann

Seite drucken

Team > Julia Reus, M.A.

zurück zur Übersicht
zurück zur Übersicht
Julia Reus Julia Reus, M.A.
Julia Reus

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Neueste Geschichte


Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lebenslauf

Seit 3/2023
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neueste Geschichte, Prof. Dr. Isabel Heinemann, an der Universität Bayreuth

10/2018 bis 02/2023 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Professur für Zeitgeschichte, Prof. Dr. Constantin Goschler, an der Ruhr-Universität Bochum, u.a. im DFG-Forschungsprojekt Prekäre Verwandtschaft. Verhandlungen von Familienkonstellationen nach 1945 am Beispiel von Adoption und Inzest – Teilprojekt Verwandtschaft, Sexualität, Devianz. Inzest in der Bundesrepublik Deutschland

10/2021 bis 11/2021
Postgraduate Research Scholarship des Deutschen Historischen Instituts in London

Seit 4/2019
Lehrbeauftragte am Historischen Institut, Ruhr-Universität Bochum

01/2019 bis 04/2022
Vorstandsmitglied des Historischen Doktorand*innenkolloquiums Ruhr

09/2011 bis 08/2018
Studentische, ab 10/2014 wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Zeitgeschichte, Prof. Dr. Constantin Goschler, der Ruhr-Universität Bochum, u.a. Projektmitarbeiterin und Mitherausgeberin der Benjamin B. Ferencz-Edition

06/2017 bis 09/2017
Wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungsprojekt „Die Wahrnehmung und Bewertung der Arbeit der Treuhandanstalt“ (Prof. Dr. Constantin Goschler, Dr. Marcus Böick) im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums

08/2014 bis 09/2014
Praktikum in der Gedenkstätte Buchenwald, Weimar

03/2012 und 08/2012
Praktikum im StiftsMuseum, Archiv, Bibliothek Xanten

10/2011 bis 09/2013
Tutorin am Historischen Institut, Ruhr-Universität Bochum

10/2011 bis 03/2013
Tutorin am Lehrstuhl für allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Prof. Dr. Monika Schmitz-Emans, an der Ruhr-Universität Bochum

10/2010 bis 07/2018
2-Fach Bachelor- und Masterstudium der Geschichtswissenschaft und der allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum


Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis Kindheitsgeschichte
    (Mitgründerin und Organisatorin, gemeinsam mit Martina Winkler, Friederike Kind-Kovács, Susanne Quitmann und Lena Jur). Weitere Informationen unter https://haitblog.hypotheses.org/5348
  • Arbeitskreis Sexualitäten in der Geschichte
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.
Julia Reus

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Neueste Geschichte


Schwerpunkte

  • Geschichte der Verwandtschaft und Familie
  • Sexualitätsgeschichte
  • Kindheits- und Jugendgeschichte
  • Wissensgeschichte

Forschungsprojekt

Verwandtschaft, Sexualität, Devianz. Inzest in der Bundesrepublik Deutschland


Julia Reus

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Neueste Geschichte


Publikationen

2024

Lena Jur, Friederike Kind-Kovács, Julia Reus, Susanne Quitmann, Martina Winkler: Gründungstreffen des Arbeitskreises Kindheitsgeschichte : Rückblick und Ausblick. In: Denken ohne Geländer : Der Blog des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung e.V., 2024-03-06

2023

Julia Reus: Not Mere Objects : Uncovering Children's Subjectivities in Migration. In: H-Soz-Kult, 2023-01-07

Julia Reus: Zugehörigkeiten nach dem Krieg : Kinder im Blick des alliierten Kindersuchdienstes. In: L'Homme : Europäische Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 34 (2023). - S. 79-96.

2022

Julia Reus: Heinritz, Alena: Postkommunistische Schreibweisen : Formen der Darstellung des Kommunismus in Romanen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Heidelberg, 2021. In:H-Soz-Kult, S. : 2022

Julia Reus: Bilsky, Leora ; Weinke, Annette (Eds.): Jewish-European Émigré Lawyers : Twentieth Century International Humanitarian Law as Idea and Profession. Göttingen, 2021. In:Historische Zeitschrift, 315, S. 530-532: 2022
doi:10.1515/hzhz-2022-1392

Julia Reus: Conference Report: Not Mere Objects : Uncovering Children’s Subjectivities in Migration. In: Bulletin of the German Historical Institute, 70 (2022). - S. 129-136.

Julia Reus: "in sexueller Beziehung wohl schon aufgewacht" : Einblicke in Fürsorgeerziehungsmaßnahmen nach inzestuösen Handlungen in Westfalen-Lippe (1950er-1960er). In: Oliver Gaida, Marie-Theres Marx, Julia Reus, Anna Schiff, Jan Waitzmann (Hrsg.): Zwang zur Erziehung? : Deviante Jugendliche als institutionalisierte Aufgabe im 20. Jahrhundert. - Münster : LIT, 2022. - S. 189-212.

Zwang zur Erziehung? : Deviante Jugendliche als institutionalisierte Aufgabe im 20. Jahrhundert. - Oliver Gaida, Marie-Theres Marx, Julia Reus, Anna Schiff, Jan Waitzmann (Hrsg.). - Münster : LIT, 2022.

Oliver Gaida, Marie-Theres Marx, Julia Reus, Anna Schiff, Jan Waitzmann: Zwang zur Erziehung? : Eine Einleitung. In: Oliver Gaida, Marie-Theres Marx, Julia Reus, Anna Schiff, Jan Waitzmann (Hrsg.): Zwang zur Erziehung? : Deviante Jugendliche als institutionalisierte Aufgabe im 20. Jahrhundert. - Münster : LIT, 2022. - S. 7-19.

2019

Julia Reus: A Plea of Humanity to Law : Benjamin B. Ferencz' langer Weg von Nürnberg nach Den Haag. In: Mimeo, 2019-12-05

Julia Reus, Pia Eiringhaus: Contested Kinship : Towards a Redefinition of Human Relations. In: H-Soz-Kult, 2019-10-17

Julia Reus: "Geteilte Träume"? : Das Schreiben der "dritten Generation" Ostdeutschlands. In: Anna Krewerth, Anna-Lena Rehmer (Hrsg.): Schreiben in der Dritten Generation. - Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2019. - S. 133-145.

Kriegsverbrechen, Restitution, Prävention : Aus dem Vorlass von Benjamin B. Ferencz. - Constantin Goschler, Marcus Böick, Julia Reus (Hrsg.). - Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 2019. - 720 S.

2017

Julia Reus: "Everywhere where human beings are, we can find our children" : On the Organization of the ITS Child Search Branch and its Predecessor. In: Henning Borggräfe, Akim Jah, Nina Ritz, Steffen Jost (Hrsg.): Freilegungen : Rebuilding Lives – Child Survivors and DP Children in the Aftermath of the Holocaust and Forced Labor. - Göttingen : Wallstein Verlag, 2017. - S. 41-69.

2016

Julia Reus: Nach der Befreiung – zur Situation von Überlebenden und Kindern als Displaced Persons : Neue Zugänge in Bildung und Wissenschaft. In: H-Soz-Kult, 2016-11-10

Julia Reus: Anzeige der Zwangsversteigerung jüdischen Grundbesitzes im Bochumer Anzeiger, 30. Januar 1942. In: Gedenkort Nordbahnhof : Erinnern an Deportationen aus Bochum - Konzeptionelle Überlegungen und historische Hintergründe. - Bochum : 2016. - S. 21-24.

2015

Julia Reus, Christopher Kirchberg: Ein "Trend" ohne "Turn"? Neue Perspektiven auf die Organisationsgeschichte. In: H-Soz-Kult, 2015-12-11

Julia Reus: Bretschneider, Uta: Wolle aus Amerika : Erkundungen zu Spinnerei und Siedlung im Muldental. Dresden, 2014. In:Neues Archiv für sächsische Geschichte, 86, S. 307-309: 2015

2013

Julia Reus: Rudolf G. Binding und der Nationalsozialismus. In: Stephanie Heimgartner, Sylvia Kokot (Hrsg.): Opfergang : Rudolf G. Binding. - Essen : Bachmann Verlag, 2013. - S. 68-70.

Julia Reus

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Neueste Geschichte


Julia Reus, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

GW II 2.03

Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth

E-Mail: Julia.Reus@uni-bayreuth.de

Meine Sprechstunde findet in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung per eMail statt.

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Isabel Heinemann

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn UBT-A Kontakt